Zurück

Wählen Sie für die Fahrt mit Ihrem 3-rädrigen Fahrzeug den für Sie richtigen Helm

Wählen Sie einen Helm, der Ihren Bedürfnissen entspricht

Ein verantwortungsbewusster Fahrer hat einen hellen Kopf auf seinen Schultern. Um dieses wertvolle Gut zu schützen, gibt es viele verschiedene Arten von Helmen. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen Arten von Helmen, die angeboten werden. Wenn Sie Ihren Typ finden, können Sie sowohl bei Kollisionen Ihren Kopf schützen als auch durch die Wahl Ihrer Kopfbedeckung Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. 

Unabhängig davon, ob Sie Ihre Reise mit einem 3-rädrigen Fahrzeug gerade erst beginnen oder schon mehr Kilometer zurückgelegt haben, als Sie zugeben möchten, brauchen Sie einen guten Helm. Selbst wenn Sie ein erfahrener Fahrer sind, haben Sie vielleicht noch nicht von all den verschiedenen Helmtypen gehört, die es gibt. Wir haben mit unserem Markenbotschafter Keith Hammer über die verschiedenen Helmtypen

Sie alle schützen die Oberseite, den Hinterkopf und die Seiten Ihres Kopfes, unterscheiden sich aber im Umfang des Schutzes für Ihr Gesicht. Wenn Sie dies berücksichtigen, können Sie herausfinden, welche Art von Helm am besten für Ihren Fahrstil geeignet ist.

Die Helme, die für das Fahren mit einem 3-rädrigen Fahrzeug wie dem Can-Am Ryker oder Spyder geeignet sind, lassen sich in vier Hauptkategorien unterteilen: Integralhelm/Crossover/Modularhelm/Jet-Helm/Halbschalenhelm

Integralhelme

Integralhelme bieten den meisten Schutz, da sie über einen festen Kinnschutz und ein Vollvisier verfügen. Daher sind sie in Bezug auf die Ausstattung am wenigsten anpassbar. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sie nicht optisch anpassen können!

Der Kinnschutz der Integralhelme ist ein Merkmal, das einen großen Einfluss auf Ihre Sicherheit hat. Tests haben gezeigt, dass ein fester Kinnschutz bis zu 50 Prozent der Aufprallenergie bei einer Kollision absorbiert. Das bedeutet, dass er das Risiko einer schweren Verletzung erheblich verringert.

Ein Integralhelm hält Ihren Kopf außerdem warm, da er bei dieser Art von Helm am wenigsten exponiert ist. Wenn Sie hauptsächlich in kälteren Klimazonen unterwegs sind, könnte ein Integralhelm Ihr bevorzugter Helm sein.

Crossover- und Modularhelme

Crossover- oder Modularhelme sind, wie der Name schon sagt, eine Mischung aus zwei Helmtypen: dem Integralhelm und dem Jethelm. Crossover-Helme verfügen in der Regel über abnehmbare Kinnschützer, Visiere und Schirme. Das bedeutet, dass sie in hohem Maße individuell anpassbar sind und es Ihnen ermöglichen, sie in Bezug auf das Verhältnis von Funktionen und Sicherheit nach Ihren Wünschen zu gestalten. 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Helm sind, mit dem Sie verschiedene Fahrten und Funktionen kombinieren können, z. B. kürzere Fahrten mit dem Ryker oder längere Touren mit dem Spyder, könnte ein Crossover-Helm genau das Richtige für Sie sein.

Jet-Helme

Jet-Helme sind Helme, die in der Regel keinen Kinnschutz haben, sondern mit einem Vollvisier ausgestattet sind. Diese Kombination bedeutet, dass Ihr Gesicht und Ihre Augen vor hochgeschleudertem Straßenschmutz geschützt sind, während Ihr Kinn ungeschützt bleibt. 

Ein Jet-Helm ist wahrscheinlich eher etwas für Sie, wenn Sie bei der Fahrt mit Ihrem Ryker oder Spyder den Fahrtwind spüren wollen. Sie eignen sich auch hervorragend für Fahrten bei wärmerem Wetter, also sollten Sie sie in Betracht ziehen, wenn es dort, wo Sie normalerweise fahren, nicht allzu kalt ist.

Halbschalenhelme

Was verbirgt sich hinter dem Namen? Ein Halbschalenhelm ist genau das, was auf dem Etikett steht: Ihr Gesicht ist völlig ungeschützt, und er bedeckt vorne nur die Stirn. Halbschalenhelme bieten viel Freiheit und minimalen Schutz. Sie sind oft mit integrierten Augenschilden ausgestattet, so dass Sie den Elementen ausgesetzt sind, ohne Ihre Augen zu gefährden.

Angenommen, Sie fahren einen Can-Am Spyder mit Windabweiser, dann ist ein Halbschalenhelm alles, was Sie brauchen, um sich vor Schmutz und den Elementen zu schützen. Allerdings müssen Sie beim Tragen eines solchen Helms besonders vorsichtig sein, was Ihre eigene Sicherheit betrifft.

Sicherheit geht über alles

Wenn Sie sich für einen Helmtyp entschieden haben, ist es an der Zeit, einkaufen zu gehen – Can-Am bietet eine große Auswahl an Helmen an. Es gibt bei jedem Helmtyp viele verschiedene Stile und Designs, damit Sie in jeder Situation stilvoll aussehen, egal ob Sie einen Ryker oder einen Spyder fahren. Und wenn Sie kein Design finden, das Ihnen gefällt, können Sie den Helm natürlich auch individuell anpassen 

Unabhängig davon, für welchen Helmtyp Sie sich entscheiden, können Sie eine fundierte Wahl treffen, indem Sie sich vergewissern, dass der Helm Ihrer Wahl über eine Sicherheitszertifizierung verfügt: ECE-Zertifizierung

Alle Ihre Fragen, beantwortet

Alle Fragen anzeigen
  • Was sollte man auf einem dreirädrigen Fahrzeug tragen

    Was sollte man auf einem dreirädrigen Fahrzeug tragen



    Learn More
  • Lassen Sie sich vom Gepäck nicht von einer guten Fahrt abhalten

    Lassen Sie sich vom Gepäck nicht von einer guten Fahrt abhalten



    Learn More
  • Ob Regen oder Sonnenschein, mit dieser Ausrüstung sind Sie bei jedem Wetter bereit für die Straße

    Ob Regen oder Sonnenschein, mit dieser Ausrüstung sind Sie bei jedem Wetter bereit für die Straße



    Learn More