Zurück

Erfahren Sie, wie Sie bei Ihrem 3-rädrigen Can-Am Fahrzeug das Öl wechseln

Ihr Can-Am Spyder oder Ryker läuft nicht nur mit Benzin, sondern auch mit Öl. Oder besser gesagt, es hilft dem Motor, das Benzin am Laufen zu halten. Deshalb muss das Öl in Ihrem Can-Am Motor von Zeit zu Zeit gewechselt werden. Sie können diesen Ölwechsel bei Ihrem Can-Am Händler durchführen lassen, aber Sie können ihn auch selbst im Rahmen der regelmäßigen Wartung durchführen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht, damit Sie umso mehr Zeit mit Ihrem Can-Am verbringen können.

Der Ölwechsel ist eine der häufigsten Wartungsarbeiten bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Ein regelmäßiger Ölwechsel ist auch für die Funktionsfähigkeit eines Motors unerlässlich. Sie können den Ölwechsel an Ihrem Can-Am zwar bei Ihrem Händler vor Ort durchführen lassen, bei einem Ryker oder Spyder ist dies jedoch keine so schwierige Aufgabe. In diesem Blog und dem zugehörigen Video erfahren Sie, wie Sie diese wichtige Wartungsarbeit durchführen können.

Besorgen Sie sich, was Sie für einen Ölwechsel brauchen

Für einen Ölwechsel an Ihrem Can-Am benötigen Sie natürlich Öl. Außerdem müssen Sie den Ölfilter und die zugehörigen Unterlegscheiben und Dichtungen ersetzen. Sie können die benötigten Teile und das Öl auch einzeln kaufen, aber wir empfehlen Ihnen den XPS Ölwechselsatz, vor allem, wenn Sie zum ersten Mal einen Ölwechsel an Ihrem Can-Am vornehmen. Der XPS Ölwechselsatz enthält das benötigte Motoröl, den Ölfilter, Dichtungen und Unterlegscheiben. 

Da das Motoröl aus dem Fahrzeug abgelassen werden muss, sollten Sie unter Ihrem Fahrzeug etwas Platz zum Arbeiten haben. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie dies erreichen können, aber ein verantwortungsbewusster Fahrer wird immer für eine sichere Arbeitsumgebung sorgen wollen. Wir von Can-Am empfehlen Ihnen, sich spezielle Rampen zu besorgen, auf die das Fahrzeug leicht auffahren kann, wodurch das Fahrzeug höher steht und Sie mehr Bodenfreiheit für Ihre Arbeit haben. 

Um das Öl abzulassen, wählen Sie als verantwortungsbewusster Fahrer einen Behälter, in dem Sie das Altöl nicht verschütten können. Es ist auch eine gute Idee, Gummihandschuhe zu tragen, um Ihre Hände beim Ablassen des Öls zu schützen, und Lappen für die Reinigung bereitzuhalten. Außerdem benötigen Sie einen 15 mm-Steckschlüssel, um die Ablassschrauben zu lösen und – das ist unsere Empfehlung – einen Drehmomentschlüssel, um sie wieder festzuziehen. Um an die benötigten Motorteile und den Ölpeilstab zu gelangen, müssen Sie die rechte Wartungsabdeckung und die vordere Motorhaube entfernen. 

Bevor Sie beginnen, finden Sie hier eine praktische Checkliste, um sicherzustellen, dass Sie vorbereitet sind:

  • Ölwechselsatz
  • 15 mm-Steckschlüssel
  • 15 mm-Drehmomentschlüssel
  • Behälter für das Öl
  • Lappen für die Reinigung
  • Rampen zum Anheben Ihres Fahrzeugs
  • Gummihandschuhe, um Ihre Hände vor Ölflecken zu schützen

Wenn Sie alle oben genannten Dinge zur Hand haben, können Sie mit dem Ölwechsel beginnen.

#1 - Ablassen des Öls aus Ihrem 3-rädrigen Can-Am Fahrzeug

Für einen erfolgreichen Ölwechsel muss der Motor normale Betriebstemperatur haben, die durch fünf Balken auf der Betriebsanzeige angezeigt wird. Dies lässt sich leicht erreichen, indem Sie den Motor ein paar Minuten laufen lassen. Wenn Sie den Motor laufen lassen, wird das Öl erwärmt, der Motor läuft, und der Ölstand steigt auf den Wert, der bei normalem Gebrauch erreicht wird und bei dem er zuverlässig gemessen werden kann.

An diesem Punkt können Sie damit beginnen, den Ölfilter aus dem Motor zu entfernen. Der Ölfilter befindet sich unter der vorderen Motorhaube. Die Lage ist auch in dem vorgestellten Video zu sehen. Entfernen Sie den Ölfilter, indem Sie die Abdeckung mit einem Steckschlüssel öffnen und den Ölfilter herausnehmen.

Nachdem Sie den Ölfilter entfernt haben, lösen Sie die Hauptablassschraube mit einem 15 mm-Steckschlüssel. Es ist auch praktisch, zu diesem Zeitpunkt auch die sekundäre Ablassschraube zu lösen, bevor das Öl ausläuft. Danach entfernen Sie die magnetische Hauptablassschraube und das Öl beginnt, aus dem Motor abzulaufen. Sobald die Entleerung über die Hauptablassschraube abgeschlossen ist, entfernen Sie auch die sekundäre Ablassschraube. Dann können Sie die nächsten Schritte des Ölwechsels vorbereiten.

#2 - Reinigen der Ablassstopfen und Ersetzen der Unterlegscheiben und Dichtungen

Während Sie darauf warten, dass das Öl nach dem Entfernen beider Ablassschrauben abläuft, können Sie die Zeit nutzen, um Ihre Ablassschrauben von überschüssigem Öl zu reinigen. Die Unterlegscheiben der Ablassschrauben wurden gequetscht. Nachdem die Ablassschrauben sauber sind, können Sie daher die Unterlegscheiben ersetzen, um eine gute Abdichtung zu gewährleisten.

Wenn das Öl abgelassen wurde und die Ablassschrauben fertig sind, können Sie die Ablassschrauben wieder einsetzen. Um sicherzustellen, dass die Stopfen fest, aber nicht zu fest angezogen sind, empfehlen wir die Verwendung eines Drehmomentschlüssels. Ziehen Sie damit die sekundäre Ablassschraube auf 15 Nm und die Hauptablassschraube auf 30 Nm an.

Nun ist es an der Zeit, den Ölfilter auszutauschen. Da Sie den Deckel bereits abgenommen haben, entfernen und ersetzen Sie den O-Ring, um eine gute Abdichtung zu gewährleisten. Setzen Sie dann den neuen Ölfilter an der vorgesehenen Stelle ein. Bevor Sie den Deckel schließen, sollten Sie ihn mit etwas Öl einschmieren, um ein Einklemmen zu verhindern. Setzen Sie den Deckel auf den Ölfilter und ziehen Sie die Schraube fest. Wenn Sie, wie von uns empfohlen, einen Drehmomentschlüssel verwenden, stellen Sie ihn auf 9 Nm ein.

#3 - Einfüllen von Öl und Abschlussarbeiten

Ihr Can-Am ist jetzt bereit für das Einfüllen von neuem Öl. Für diesen Schritt ist es absolut wichtig, dass der Motor normale Betriebstemperatur hat. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Menge Öl einfüllen, da sowohl eine Überfüllung als auch eine Unterfüllung des Motors zu Problemen führen kann. Prüfen Sie den Ölstand beim Einfüllen alle 10 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, wie es erforderlich ist.

Was die richtige Ölmenge betrifft, so benötigt der Ryker 900 beispielsweise 2,8 Liter Öl, einschließlich Filter. Anstatt jedoch alles auf einmal einzufüllen, sollten Sie zunächst den größten Teil des Öls einfüllen, den Ölstand messen und dann die Menge einfüllen, die nötig ist, damit der Ölstand in der Mitte zwischen der Minimal- und der Maximalmarkierung des Ölpeilstabs liegt. Der Bereich des Ölpeilstabs zwischen den Markierungen für die Minimal- und die Maximalmenge beträgt etwa 400 ml Öl.

Wenn der Ölstand in der Mitte zwischen Minimal- und der Maximalmarkierung am Peilstab liegt, sind Sie fertig! Jetzt können Sie die Wartungsabdeckung und die Motorhaube wieder anbringen.

Bereit für sorgenfreie Kilometer

Jetzt können Sie sich wieder auf die Straße begeben und Ihre Fahrsaison mit frischem Öl und einem gut funktionierenden Motor beginnen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie auch jederzeit einen Ölwechsel bei Ihrem nächstgelegenen Händler durchführen lassen können, wenn Ihnen einer dieser Schritte zu mühsam erscheint oder Sie sich nicht die Hände schmutzig machen wollen.

Alle Ihre Fragen, beantwortet

Alle Fragen anzeigen
  • Welche Benzinsorten kann ich mit dem Can-Am  tanken?

    Welche Benzinsorten kann ich mit dem Can-Am tanken?



    Learn More
  • Welches sind die besten Wartungsprodukte für einen Can-Am Ryker oder Spyder?

    Welches sind die besten Wartungsprodukte für einen Can-Am Ryker oder Spyder?



    Learn More
  • Saison-Checkliste für Ihr 3-rädriges Can-Am Fahrzeug

    Saison-Checkliste für Ihr 3-rädriges Can-Am Fahrzeug



    Learn More